spiralblock-2.jpg
spiralblock-2-gespiegelt.gif

Wie Sie Ihre Daten optimal vorbereiten

Schon bei der Herstellung der Satzdateien sollten Sie bedenken, daß die spätere Qualität des Drucks direkt von der Qualität Ihrer Daten abhängt. Folgende Tips sollen Ihnen helfen die gröbsten Fehler zu vermeiden. Wenn Sie diese Grundsätze befolgen, dann kann nur noch wenig schiefgehen.
Sind Sie neu in der Branche? ...dann drucken Sie sich diese Seite doch einfach aus!

1. Bildformate

Um sicher zu gehen, daß Ihre Bilder im Druck auch funktionieren sollten sie hauptsächlich mit den Dateiformaten TIFF und EPS (Binär) arbeiten. Die Formate JPEG, GIF, PICT, BMP und RGB-Formate sollten sie nicht verwenden. Im Zweifelsfall rufen Sie uns kurz an oder schreiben Sie uns eine eMail an info@m-druck.de.

2. Qualität und Auflösung gescannter Bilder

Für eine optimale Qualität im Offsetdruck benötigen Bilder eine Auflösung von 300dpi und müssen im 4-Farbmodus (CMYK) vorliegen. Die Auflösung bezieht sich dabei stets auf die Endgröße im Layout. Wenn Sie also ein 300dpi-Bild mit 2 x 2 cm im Layout mit 4 x 4 cm abbilden, so sinkt die Auflösung von 300dpi auf 150dpi. Sie müssen das Bild folglich mit 600dpi scannen. Grundsätzlich gilt beim scannen nicht "Viel hilft viel", da zu große Dateien Ihnen und uns durch längere Rechenzeiten und begrenzte Festplattenkapazitäten viel Zeit verloren geht. Im Notfall können Sie - in Ausnahmefällen - auch noch mit 200dpi arbeiten. Die Praxis hat gezeigt, daß man damit oft auch noch befriedigende Ergebnisse erzielt.

3. Schriften

Verwenden Sie nach Möglichkeit ausschließlich Postscript Typ 3. Andere Schrifttypen führen häufig zu unerwarteten Ergebnissen bei der chemiefreien CTP-Belichtung. Wenn Sie eine Schrift Kursiv oder Fett stellen möchten, so verwenden Sie nach Möglichkeit den entsprechenden Schriftschnitt und nicht die Optionen Fett und Kursiv im Stil-Menü. Wichtig ist auch, daß Sie uns mit Ihren Satzdateien auch die verwendeten Schriften mitschicken. Es gibt von manchen Schriften sehr viele Varianten und daher ist eine genaue Widergabe Ihres Layouts nur mit Ihren Schriften möglich. Diese Probleme haben Sie nicht, wenn Sie über den Acrobat Disitller ein PDF X1 bzw. PDF X3 zur Verfügung stellen. Dann werden die von Ihnen verwendete Schriften in dem PDF-Dokument integriert

4. Komprimierung

Das Komprimieren von Dateien ist ein häufig eingesetzter Weg um große Datenmengen auf handliches Format zu schrumpfen. Die Kompressionsverfahren ZIP, LZW & SIT sind verlustfrei und zu bevorzugen. Vermeiden sollten Sie trotz dem enormen Platzersparnis JPEG-Dateien. Diese Komprimierungsart arbeitet nicht verlustfrei und so verschlechtert die Bildqualität mit jedem Speichervorgang.

5. Farben

Alle Bilder, Grafiken und Texte in einer Datei sollten im 4-Farbmodus (CMYK) angelegt sein, Verwenden Sie daher Programme, die diesen Farbmodus unterstützen. Ideal sind QuarkXPress, Adobe InDesign, ,... Bei Microsoft Word, PowerPoint und einigen weiteren stark verbreiteten Programmen ist nur der RGB-Farbmodus möglich. Wenn Sie Dateien aus einem dieser Programme drucken möchten, so sprechen Sie sich bitte mit uns - wir helfen Ihnen die Dateien vorzubereiten.

6. Gestaltungselemente am Rand einer Seite

Sollten Sie Bilder oder andere farbige Flächen bis an den Seitenrand Ihres Dokumentes drucken wollen, so müssen Sie diese 3mm über den Rand hinaus verlängern, damit beim Schneiden der Seiten durch Fertigungstoleranzen keine weißen Ränder entstehen.

7. Ausdrucke zur Sicherheit vor Fehlern

Sie sollten uns grundsätzlich einen Ausdruck Ihres Dokumentes mitliefern, um sicher zu gehen, daß die Dateien bei uns genauso gut aussehen, wie auf Ihrem Rechner. Die exakte Wiedergabe der Farben können Sie jedoch nicht anhand eines Tintenstrahl- oder Farb-Laserausdrucks kontrollieren. Sollten Sie auf eine exakte Wiedergabe großen Wert legen, so müssen wir vorab farbverbindliche Proofs erstellen, welche auf Bilderdruckpapieren eine gleiche Farbwidergabe ergeben können. Wir hoffen, Sie konnten etwas aus einigen unserer Tipps nutzen und freuen uns auf eine Zusammenarbeit mit Ihnen. Sollten Sie Anregungen oder Verbesserungsvorschläge haben, so freuen wir uns auf Ihre Reaktion info@m-druck.

Impressum & Datenschutz
M-Druck Manuela Minks
Kilianstädter Str. 39 | 61137 Schöneck-Büdesheim
Tel. 06187 / 9561-0 | info@m-druck.de

Please publish modules in offcanvas position.